Aktuelles...

Hauptversammlung Kreis-JF 2018

Aktuelles... >>

 „Alle Jugendfeuerwehren des Landkreises Ravensburg zu Gast in Schlier!“, hieß es an der diesjährigen Hauptversammlung der Kreisjugendfeuerwehr. In der gut gefüllten Festhalle von Wetzisreute konnte Kreisjugendfeuerwehrwart Patrik Hack zahlreiche Jugendliche und Gäste aus Nah und Fern begrüßen.

Neben den beiden Delegationen aus dem Landkreis Sigmaringen und dem Bodenseekreis, konnten wir auch die Bürgermeisterin der Gemeinde Schlier Frau Liebmann, Kreisbrandmeister Oliver Surbeck mit seinem Stellvertreter Michael Klotz und einige Kommandanten aus dem Landkreis begrüßen. Da sich zur selben Zeit ein größerer Brand in Ravensburg ereignete, musste sich Kreisverbandsvorsitzender Michael Otto leider entschuldigen.
Nachdem die Beschlussfähigkeit der Versammlung festgestellt wurde, begann Patrik Hack mit seinem Jahresbericht 2017. Im vergangenen Jahr gab es im Landkreis 34 Jugend- und 4 Kindergruppen, in 28 Jugendfeuerwehren. Diese Menge an Gruppen spiegelt sich auch in den aktuellen Mitgliederzahlen wieder. Zum 31.12.2017 zählten wir 685 Jugendliche, darunter 91 Mädchen.
101 Jugendflammen konnten im vergangenen Jahr übergeben werden. Patrik Hack betonte noch einmal, dass sich dieses Stufenprogramm der Jugendflamme und die Leistungsspange hervorragend zur Ausbildung auf den späteren Einsatzdienst auswirken. Ebenso dankte er allen Jugendleitern und Helfern die sich neben ihrem Einsatzdienst die Zeit nehmen und eine tolle und verantwortungsvolle Aufgabe auf sich nehmen. Alles was wir in unsere Kinder und Jugendlichen investieren, bekommen wir später vielfach zurück!
Das Highlight im letzten Jahr war wieder unser großes Pfingstzeltlager in der Dobelmühle bei Aulendorf. Mit den Gastgruppen der Jugendfeuerwehr München und Coswig (Sachsen) erlebten wir fünf sehr schöne Tage. Das nächste Zeltlager findet 2019 erstmals in Legau statt.
Auch sportlich und mit viel Teamgeist reisten die Jugendfeuerwehren wieder nach Leutkirch zum Badmintonturnier und zum Volleyballturnier nach Bad Wurzach. Im September konnten wir der Jugendfeuerwehr Aitrach zum 10. Jubiläum gratulieren. Dieses Jubiläum wurde mit einem spitzenmäßigen Orientierungslauf abgerundet.
Am Ende des Jahresberichtes dankte Patrik Hack seinen Stellvertretern Klaus Eder und Günther Göser für die tolle Zusammenarbeit. Auch seine Fachgebietsleiter (FGL), die sich um verschiedene Aufgaben kümmern, schloss er in seinen Dank ein.
Es folgte der Bericht des Hauptkassiers Pascal Schmehl und des Kassiers der Zeltlagerkasse Stefan Schimske. Nach kurzen Erläuterungen der Ein- und Ausgaben an Hand einer Präsentation, wurden sie von der Versammlung einstimmig entlastet. Kurz darauf folgte die Genehmigung des Haushaltsplanes 2018, auch dieser ging einstimmig durch.
Als nächstes folgte die Entlastung der gesamten Kreisjugendleitung, diese wurde von unserem Kreisbrandmeister Oliver Surbeck durchgeführt. Nach dem alle Handzeichen gegeben wurden und eine Gegenprobe gemacht wurde, hieß es Glückwunsch zur einstimmigen Entlastung. Im Anschluss folgte das Grußwort des KBM´s.
Viel zu wählen gab es dieses Jahr auf der Hauptversammlung. Als erstes musste ein Kreisjugendwart gewählt werden, diese Wahl findet geheim statt. Patrik Hack stellte sich wieder zur Verfügung. Die Zettel wurden eingesammelt und durch einen Wahlausschuss gezählt. Nach kurzer Wartezeit stand fest, Patrik Hack wurde mit 97 von 98 Stimmen, alter und neuer Kreisjugendwart des Landkreises Ravensburg.
Auch beide Stellvertreter mussten dieses Jahr neu gewählt werden. Klaus Eder und Günther Göser stellten sich ebenso zur Wiederwahl. Nach der Abfrage von Wahlvorschlägen, wurde wieder geheim gewählt. Während die Stimmzettel ausgezählt wurden, zeigte uns Oliver Surbeck Live-Bilder vom Ravensburger Großbrand, die via Drohne gemacht wurden. Auch erklärte man uns was brennt und wie vorgegangen wird. Das Wahlergebnis stand fest: Klaus Eder und Günther Göser wurden wieder zu stellv. Kreisju-gendwarten gewählt.
Es folgten die Wahlen des FGL Wettbewerbe, Öffentlichkeitsarbeit, und Ausbildung. Jürgen Hartmann wurde per Handzeichen in seinem Amt bestätigt. Bei der Wahl des FGL Öffentlichkeitsarbeit, stellte sich Ralf Hofmeister wieder auf, nach einem Wahlvorschlag aus der Versammlung schritten wir zu einer geheimen Wahl zwischen Denise Kirsinger und Ralf Hofmeister. Nach kurzer Auszählung wurde Ralf Hofmeister wiedergewählt. Das Amt FGL Ausbildung wurde einstimmig wieder mit Felix Schmitt besetzt. Zum Schluss konnten wir noch einen Kassenprüfer wählen, dieser war einstimmig der alte und neue Kassenprüfer: Marius Nägele.
 
 
Quelle: JF-eigene Aufnahme
 
Dieses Jahr hatten wir wieder das Vergnügen und die Ehre, drei hochverdiente Betreuer aus zwei Jugendfeuerwehren zu Ehren. Die Ehrennadel der Landesjugendfeuerwehr Baden-Württemberg in Silber wurde Daniel Rundel aus Berg und Christoph Kammerer aus Fronreute für ihre langjährige und tolle Arbeit in ihren Jugendgruppen verliehen. Die Ehrennadel der Landesjugendfeuerwehr Baden-Württemberg in Gold durften wir dieses Jahr an Tanja Schmitt aus Berg übergeben. Nach ihrer eigenen Laufbahn in der Jugendfeuerwehr blieb sie als Betreuerin erhalten und gestaltet bis heute die Proben für die Jugendlichen mit. Ebenso gründete sie die Kindergruppe der Jugendfeuerwehr Berg. Herzlichen Glückwunsch an die Geehrten!
 
Zum Schluss folgte das Grußwort der Bürgermeisterin Frau Liebmann. Sie dankte ihren Feuerwehrlern für die ganze Arbeit die sie das ganze Jahr leisten und bedankte sich für die Einladung. Ebenso erwähnt sie, dass Ihre Jugendfeuerwehr Schlier dieses Jahr 10 Jahre alt wird.
Nach Festlegung des nächsten Ortes für die Hauptversammlung 2019, die die JF Fronreute ausführen wird, entließ Patrik Hack alle wieder nach Hause und beendete die Versammlung.

(Quelle: Brand-Aktuell, LRA Ravensburg) 

Zurück